Partition Style: MBR vs. GPT

MBR, Master Boot Record Partition Style

Informationen (Disk, Layout and Partition Configuration) sind gespeichert im ersten Sector des MBR.
Wenn der MBR corrupiert oder verschoben wird, sind die Daten nicht mehr zugreifbar. Die Limitierung liegt bei 4 Partitionen, 4 Primary oder 3 Primary und 1 Logical Partition. Da dieser Style traditionell ist, wird er von vielen Systemen und Partition Tools unterstützt. Mit MBR Style ausgestattete Festplatten gehen bis 2 Terrabyte.

die Grösse der Unterstützung ergibt sich durch die Logische Sektorgrösse von 512 Byte, mal Adressierungsmöglichkeiten, dem Logical Block Addressing (LBA)

512 Byte x (232 -1) LBA = 2199023255040 Byte = 2097152 Megabyte =  2,048 Gigabyte

Wird eine 3TB Disk mit dem MBR Style initialisiert, kann anschliessend nur mit den ersten 2 GB gearbeitet werden. Der Rest ist unter Windows nicht ansprechbar und damit unbrauchbar. Einige Hersteller von externen USB Festplatten fassen mehrere Sektoren zu einem zusammen, um mit weniger Adressen mehr Speicher zu erreichen. Zum Booten wäre diese Platte aber nicht zu gebrauchen.

 

Beispiel Toshiba Canvio 3TB

C:\WINDOWS\system32>fsutil fsinfo ntfsinfo e:
NTFS Volume Serial Number : 0x86144fdf144fd0bb
NTFS Version : 3.1
LFS Version : 1.1
Number Sectors : 0x000000002baa11ff
Total Clusters : 0x000000002baa11ff
Free Clusters : 0x000000002ba8b486
Total Reserved : 0x0000000000000000
Bytes Per Sector : 4096
Bytes Per Physical Sector : 4096
Bytes Per Cluster : 4096
Bytes Per FileRecord Segment : 4096
Clusters Per FileRecord Segment : 1
Mft Valid Data Length : 0x0000000000100000
Mft Start Lcn : 0x00000000000c0000
Mft2 Start Lcn : 0x0000000000000002
Mft Zone Start : 0x00000000000c0100
Mft Zone End : 0x00000000000cc900
Resource Manager Identifier : C65EE5C3-7FFE-11E4-8011-8C89A5516E19

 

GPT, GUID (Globally Unique Identifier Disk) Partition Table Partition Style

Der GUID Partition Style (GPT) Support kam mit Server 2003 SP1. Empfohlen ist der Einsatz für Disks > 2TB.
Datenträger mit GPT haben einen redundanten Header (Primary GPT Header am Anfang, Secundary GPT Header am Ende). Um Abwärtskompatibel zu sein, simulieren GPT Disks einen MBR an der LBA 0.
Im Gegensatz zu MBR haben GPT Disk eine gefühlt unlimitierte Anzahl an Primary Partitions. Maximal 128 pro Datenträger.

Basic GPT DiskBildquelle: http://msdn.microsoft.com

die Grösse der Unterstützung für Festplatten ergibt sich wie beim MBR durch die Logische Sektorgrösse mal Adressierungsmöglichkeiten. Die 4 Byte (32Bit) für die LBA Adressierung wurden auf 8 Byte (64Bit) angehoben

512 Byte x 264 Long-LBA (18×1018) = 9444732965739290427392 Byte = 8 Zettabyte (8×1021 Byte)

Windows Filesysteme unterstützen derzeit maximal 256 TB pro Partition.

Unterstützte Systeme, read/write
  • Windows XP, nur 64 Bit
  • Windows Server ab 2003 SP1, 32/64bit
  • Windows Client, ab Vista
Unterstützte Systeme, Boot
  • Server 2003 Itanium
  • Windows Server ab 2008, nur 64 Bit (UEFI System vorrausgesetzt)
  • Windows Client ab Vista, nur 64 Bit (UEFI System vorrausgesetzt)

beim konvertieren MBR nach GPT bzw. GPT nach MBR müssen die Datenträger leer sein. Dies kann wie im folgenden Beispielen mit der Commandline und Diskpart oder der Powershell erfolgen:

commandline

 

 

Powershell

 

Holger Wache

Holger Wache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.