FSRM Quota lernen lassen

Wer Windows Server Quotas im FSRM (File Server Ressource Manager) in grösseren Umgebungen eingerichtet hat, wird festgestellt haben, das dies ziemlich aufwendig werden kann. Bei einer Neueinrichtung eines leeren File Systems lässt sich ein default Template definieren, und es erfolgt eine Vererbung des Templates für neue Ordner. Bei der Anwendung auf eine vorhanden Struktur müssen alle „Ausreisser Quotas“, die das Hard Limit erreichen, manuell entfernt oder angepasst werden. Anschliessend müssen diese Ordner einzeln einem neuen Template zugewiesen werden.
Bei der Migration eines Hardware Filers (z.B. NetApp oder EMC) nach Windows Server FSRM, gibt es einfache Quota „Textfiles“. Diese lassen sich in CSV oder Textfiles exportieren, und Script basierend weiterverarbeiten. Bei grossen Filern mit tiefer Struktur nimmt das sehr schnell eine hohe Komplexität an.

Eine gute Alternative ist, die Quotas lernen zu lassen, und anschliessend hart zu setzen. Hierzu kann ein Standard Template einer bestehenden Struktur zugewiesen werden. Bei einer Migration von File Server Daten, z.B. via Robocopy, bietet es sich an, den Root Ordner vorher an ein Template zu binden.
Folgende Vorgehensweise:

Das default Template, im Beispiel 100MB Hard, wird auf den Hauptordner h:\users (Root Ordner für Home Laufwerke) gesetzt, und auf alle darin enthaltenen Ordner, sowie neu erstellte angewendet. 

 

File Server Resource Manager FSRM Quota

 

Damit es bei 100MB keine Sperre gibt, wird es temporär auf Soft gestellt.

File Server Resource Manager FSRM Quota

 

beim Notification Treshhold (trigger für das Script) sollte man ein Stück unter 100% ansetzen, sonst bekommt der User beim späteren Setzen des Hard Limits sofort den Riegel vorgeschoben. Im Beispiel sind es 85%. Beim Erreichen wird ein Script ausgeführt.

File Server Resource Manager FSRM Quota

DIRQUOTA.EXE ändert das Template des betroffenen Ordners, und überschreibt somit dass der Quota Vererbung des Root Folders h:\users. Das heisst, es gibt keine Sperre, da nur Softquotas eingerichtet sind. Erreicht man 85% von 100MB, bekommt man ein Template mit 200MB zugewiesen. Erreicht man 85% von 200MB, bekommt man das Template mit 300MB zugewiesen. Das kann man beliebig weiterführen.

Das ganze lässt sich auch mit Hard Quotas bewerkstelligen. In der Praxis wird man aber vermehrt auf Quota Blocks treffen. Ist der Füllgrad unter 85%, und es wird ein einzelnes File kopiert, mit dem die 100% erreicht werden, blockt der Windows Server den Zugriff. Das Script zum Ändern des Templates wird nicht ausgeführt, da der Füllgrad noch unter 85% ist.

 

Vergrössern sich die Ordner, passen sich die Templates der Grösse des Ordners dynamisch an.

File Server Resource Manager FSRM Quota

 

Sobald sich der Lernprozess eingependelt hat, bzw. die Migration der Daten erfolgt ist, schaltet man die Templates von Soft nach Hard. Alle Treshholds liegen unter 85%. Das Script muss entfernt werden, sonst wird nach wie vor der das Template ausgetauscht, wenn die 85% erreicht werden.

File Server Resource Manager FSRM Quota Template

 

File Server Resource Manager FSRM Quota

 

Testsystem: Server 2012 R2

Holger Wache

Holger Wache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.